Herzlich willkommen beim Projekt AlterVis

Ein von der EU mitfinanziertes Projekt
EU-Fonds für Regionalentwicklung (FESR)
Programm Interreg IV Italien-Österreich 2007-2013
ID progetto/projekt n. 4883
Titolo del progetto/ Projekttitel
Autonomia energetica da fonti rinnovabili
Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien

>> Liste der Projektteilnehmer
>> Abschlussberichte des Projekts
Gruppo Completo

Das Projekt:

Die Berggemeinschaften Friaul-Julisch Venetiens und die Universität von Udine erhielten im Rahmen des Projektes Interreg Italien-Österreich zur europäischen territorialen Zusammenarbeit eine Projektförderung.
Mit dem Projekt konnte ein Prozess eingeleitet werden, der dazu dient, Friaul-Julisch Venetien und Kärnten, sowohl wirtschaftlich, als auch gesellschaftlich zu einer umweltfreundlichen Selbstversorgung mit lokalen Energien zu führen.
Das Ziel war das Erreichen einer energetischen Autarkie der einzelnen Gemeinden oder größerer Gebiete, mit der Erkennung der erneuerbaren Energieträger und der Energieeinsparung als Ressourcen, sowohl im privaten, als auch im öffentlichen Bereich. Ferner hat sich das Projekt mit dem Energiepotenzial in Grenzgebieten, mittels gemeinsamer Logistiksysteme, befasst.

Die erneuerbaren Energiequellen sind grundlegende Ressourcen für einen lokalen, umweltverträglichen und autonomen Energiegewinn.
Die Bedeutung von Energie ist allgemein anerkannt und die Daten zeigen deutlich, dass ein enger Zusammenhang zwischen Verfügbarkeit von Energie und wirtschaftlicher Entwicklung besteht.
Es ist daher eindeutig, dass für eine zukünftige, nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung, bei der Bedürfnisse und Produktion in unabhängigen Systemen in Einklang stehen, die territoriale Erschließung ländlicher Gebiete eine fundamentale Phase in der Bewertung und Aufwertung verfügbarer Ressourcen voraussetzt.
Die erneuerbaren Energiequellen zeichnen sich durch eine geringe energetische Konzentration aus, denn sie stammen aus der Umwandlung von Sonnenenergie.
Diese Eigenschaft macht eine gute, territoriale Organisation notwendig, d.h. es bedarf eines Netzes zur Energiegewinnung und anschließenden Energieverteilung.
Das Projekt AlterVis hat zum Ziel, die im Territorium verbreiteten Ressourcen zu quantifizieren und zu erschließen, auch in kleinerem Umfang, aber mit starkem Potential für die Entwicklung der Randzonen des Gebietes, in welchem das Projekt durchgeführt werden soll.
In allen beteiligten Gebieten wurden gleichsam Forschungen durchgeführt, anhand derer die technischen, ökonomischen und umweltrelevanten Indikatoren definiert wurden, die der territorialen Identifizierung der erneuerbaren Energiequellen dienen.
Vorliegendes Werk richtet sich an die öffentlichen Verwaltungen, die sich für die energetischen, umweltrelevanten und ökonomischen Vorteile von Energieproduktionsanlagen mit Nutzung erneuerbare Energiequellen interessieren.
Dieses Konzept soll klarstellen, welche Energiequellen in Bezug auf die territorialen Charakteristika des Untersuchungsgebietes zu erschließen wären.